Premiere: Zeitdreher*innen von Kibidoué Eric Bayala

06. Juni 2021 | 17:30 Uhr | Leokino Innsbruck

Der Dokumentarfilm Zeitdreher*innen sucht das Gespräch mit Tiroler Kulturschaffenden und legt den Fokus auf ihre Auseinandersetzung mit einem brennenden Thema unserer Zeit: dem Umgang mit Grenzen, Migration und der Frage, wie Austausch stattfinden kann. Kunst wird dabei nicht nur als Möglichkeit wahrnehmbar, diese Auseinandersetzung sicht- und spürbar zu machen. Sie ist eine Option, Gastfreundschaft neu zu definieren und zu erweitern, intensive Begegnungen anzuregen sowie Menschen zu ermuntern, selbst als Künstler*innen die Stimme zu erheben und einen Dialog auf Augenhöhe zu initiieren.

Ein Film von Verein Sahel Tirol. Mit Abou Karim Dabo, Aly Mustafa, Annemarie Regensburger, Armin Kirchmair, Ashik Mohamed, Brigitte und Alois Schild, Christoph Heinz, Gabriele Skach, Haki Kirchmair, Hashmat Tahiri, Ludwig Thalheimer, Mamadou Bah, Margarethe Oberdorfer, Markus Koschuh, Mohammed Rubel, Mohammad Ali Abassi, Nicole Weniger, Schüler*innen der Ferrarischule Innsbruck, Sharif Hussein. Moderation Sofiya Darsaniya. Musik Free Music St. Johann. Produzent Verein Sahel Tirol. Ausführende Produzenten Verein Sahel Tirol, Initiative Minderheiten Tirol. Buch und Regie Kibidoue Eric Bayala. Kamera Marco Friedrich Trenkwalder, Stefan Huber. Ton Marco Friedrich Trenkwalder. Tonmischung Peter Rösner. Farbkorrektur Stefan Huber. Grafik Bernhard Schneider. A-2020. Laufzeit 83min

Unterstützt von Initiative Minderheiten Tirol. Land Tirol. Verein Sahel Tirol. VAI – Volunteering among Immigrants (European Union’s Asylum, Migration and Integration Fund). Stadt Innsbruck.

Schriftgröße
Kontrast einstellen