Impressionen Fünfter Jenischer Kulturtag

Trotz Regen und kühlen Temperaturen ist der Fünfte Jenische Kulturtag auf der Kalkbrennanlage in Sautens ganz wunderbar über die Bühne gegangen. Es war eine Freude, so viele Mitstreiter*innen und liebgewonnene Gäste aus der Schweiz und Deutschland wiederzusehen und kennenzulernen und sich bis spät in die Nacht auszutauschen.

Ein abwechslungsreiches Programm führte durch den Nachmittag, mit Beiträgen von Sieglinde Schauer-Glatz, Edith Hessenberger und Willi Wottreng. An der Diskussion zur Anerkennung der Jenischen nahmen verschiedene Aktivist*innen teil, darunter Heidi Schleich, Robin Graf, Renaldo Pressi, Daniel Huber und Willi Wottreng. Simone Schönett musste sich leider kurzfristig entschuldigen. Stimmungsvoll fand das Programm vor Ort seinen Abschluss mit dem Konzert von Rudi Katholnig und Hans-Peter Steiner – und einer spontanen Einlage von Mano Trapp und Manuel Duda. Herzlichen Dank dafür!

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und von nah und fern Angereisten! Danke für die reibungslose technische Betreuung, die stundenlange Arbeit an der Bar, die Unterstützung beim Empfang und am Büchertisch. Ein besonderer Dank für die wunderbare Zusammenarbeit an Edith Hessenberger von den Ötztaler Museen und Fredi Köll von der Gemeinde Sautens! Schön, dass wir diesen Tag miteinander verbringen konnten.

Schriftgröße
Kontrast einstellen