Projekte

Die Initiative Minderheiten Tirol entwickelt und realisiert gesellschaftspolitische sowie kulturelle Projekte und versteht sich als Plattform, Netzwerk und Vermittlung für Minderheiten in Österreich. Dabei konzipiert sie vor allem eigene Veranstaltungen und Aktionen, die das künstlerisch-kreative Schaffen von Angehörigen unterschiedlicher Minderheiten sichtbar machen und so die Mehrheitsbevölkerung für deren Situation und Erfahrungen sensibilisieren. Pro Jahr werden etwa dreißig Veranstaltungen und Projekte organisiert, in Kooperationen mit über vierzig Vereinen, Initiativen und Organisationen aus Tirol und Österreich.

Neben einer Vielzahl von Einzelveranstaltungen stehen auch einige längerfristige Projekte und wiederkehrende Events auf dem Programm der Initiative. Viel Freude beim Stöbern durch unsere Aktivitäten!


Filmprojekt 2017 | (AT 2017, 76 Min., Regie: Eric Kibidoué Bayala)

Widerklang der Seele

Musik ist die Verschmelzung der Sprachen dieser Welt und die Verbindung der Gefühle über verschiedene Kulturen hinweg. Auf ihrer Suche nach der Musik der Minderheiten laden Kibidoué Eric Bayala und sein Team auf einen Ausflug in die migrantische Musikszene Tirols ein. Zwischen Reggae, klassischen Gitarrenklängen, Latinomusik, kurdischem Flamenco, spirituellen Liedern, „Gypsie“-Roma Musik und Hip Hop werden Fragen nach den Lebensbedingungen und Wertesystemen behandelt, in denen Weltmusik entsteht. Inwiefern bleibt Musik einer Kultur verhaftet, inwiefern kann sie kulturübergreifend wirken?

Die Dokumentation zeigt die musikalische Vielfalt Tirols und die ästhetischen Besonderheiten der multikulturellen Musik. Sie betont die politische Botschaft der Musiker*innen und ihre Einladung, kulturelle Hindernisse zu überschreiten und mit Musik Brücken zu bauen.

Informationen über vergangene und kommende Veranstaltungen finden sie hier


AMIF Projekt der Europäischen Union 2018-2019

Volunteering among Immigrants

Das Projekt “Volunteering among immigrants”  (VAI, Freiwilligenarbeit unter Immigrant*innen) zeigt auf, dass migrantische Freiwilligenarbeit sowohl ein Mittel zu als auch ein Indikator für Integration sein kann. Das VAI-Projekt setzt es sich zum Ziel, neue Arrangements von Freiwilligenarbeit unter Migrant*innen zu fördern, vor allem durch den Abbau von Hindernissen und den Aufbau von Vermittlungsinstanzen zur gesellschaftlichen Integration. Dabei sollen auch Netzwerke und der Wissensaustausch im Bereich der migrantischen Freiwilligenarbeit ausgebaut und gestärkt werden, vor allem auf transnationalem, europäischem Level. Die Initiative Minderheiten ist eine von 10 Partnerorganisationen aus drei europäischen Ländern, die am Projekt mitarbeitet.

Mehr Informationen …


Jährliche Kulturveranstaltung

Jenische Kulturtage

Die Jenischen Kulturtage wenden sich gegen das Vergessen und tritt für eine Sichtbarmachung der Jenischen Kultur und damit auch für eine Sichtbarmachung des Beitrags der Jenischen zur Tiroler Geschichte ein. In Erzählungen und Gesprächen über damals und heute wird Klischees und Romantisierung entgegengetreten und ein realistisches Bild einer vergessenen und verschwiegenen Lebensweise gezeichnet. Ein reichhaltiges kulturelles Rahmenprogramm bietet zudem immer Zeit und eine angenehme Athmosphäre für die Vernetzung und den Austausch.

Informationen über vergangene und kommende Veranstaltungen finden sie hier


Musikprojekt

Musiker*Innen aus aller Welt

Die Initiative Minderheiten Tirol möchte die Vielfalt der Musiker*innen aus aller Welt, die in Tirol leben, sichtbar machen und den Musiker*innen mehr Präsenz schaffen. Auf den Beiträgen dieser Rubrik finden Sie Selbstpräsentationen und Hörbeispiele zahlreicher Musikgruppen und Musiker*innen und Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zu den Künstler*innen. Bestimmt ist für Ihre Veranstaltung etwas passendes dabei! Selbst Musiker*in und interessiert am Projekt? Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme!

Mehr Informationen …


Filmprojekt 2015 | (AT 2015, OmU, 21 Min., Regie: Monika K. Zanolin)

Betteln. Menschen. Rechte

Der Film „Betteln. Menschen. Rechte“ der Initiative Minderheiten Tirol gibt einen Einblick in Lebensbedingungen, Sichtweisen und Perspektiven bettelnder Menschen – ein Film, der jenen Menschen eine Stimme gibt, die selten gehört werden und so gut wie nie in der politisch-medialen Öffentlichkeit zu Wort kommen. Die Initiative Minderheiten veranstaltet regelmäßige Sichtungen und Gesprächsveranstaltung zu der Thematik. Halten Sie sich auf dem Laufenden!

Informationen über vergangene und kommende Veranstaltungen finden sie hier